English
Impressum  |  Kontakt
   
 
 

 

 'Il rilievo é un'arte' - das Relief ist ein Kunstwerk. Dieses Credo unserer Florentiner Formenbauer - allesamt mit bildhauerischem Talent gesegnet - hat uns dazu animiert, auf unserer Homepage eine wechselnde Verbindung zwischen der allgemeinen Kunst und der Kunst des Tiefziehens herzustellen. Wir hoffen, die Brücken, die wir bisher geschlagen haben, waren nicht allzu gewagt. Aber entscheiden Sie selbst.....


 

 

 

 

E I S - K U N S T

Zum Vergrößern 1x klicken!

Jellattiiiiiiiiiiiii – so erklang Ende der fünfziger Jahre der Schlachtruf der ambulanten Eisverkäufer rund um den Gardasee, an der Adria und in all den anderen, von deutschen Gästen bevorzugten nord-italienischen Bade-paradiesen. Bald folgten die ’Gelatai’ ihren Kunden über die Alpen und eröffneten überall in Deutschland ihre plastikmöbilierten Eisdielen. Und auch heute noch, ein halbes Jahrhundert später, ist das Geschäft mit dem ’Gelato artigianale’ von Kiel bis Konstanz fest in italienischer Hand.

Zum Vergrößern 1x klicken!

In Köln, seit Kaiser Augustus Zeiten der bedeutendste italienische Vorposten in Germanien, gibt es lt. Gastronomie-führer das beste handgemachte Eis bei ’Mimo’ Ferigo in der Goltstein-straße 32. Wenn es Sie mal hierhin verschlägt, sollten Sie unbedingt sein ’Chili-Schoko’, ’Yoghurt-Zwetsche’ oder ‘Erdnuß-Karamel‘ probieren. Veramente buonissimo.....!

Noch eine Spur berühmter als Mimo Ferigo ist freilich sein Florentiner Kollege Vivoli, den Sie in dem Gassengewirr nahe Santa Croce in der ‘Via Isola Delle Stinche ‘ finden. Er gilt weltweit als der Beste seiner Zunft, aber das ist natürlich reine Geschmackssache. Wer weiß, ob es nicht inzwischen in Mailand, Rom oder Perugia einen noch besseren gibt?

Für größeres Bild 1x klicken!

Ob die Florentiner wirklich das weltbeste Eis machen, darüber kann man also durchaus streiten, unstrittig ist indes, dass die besten plastischen Eisdisplays aus der Stadt am Arno stammen. Die produziert dort nämlich eine kleine, inzwischen aber ziemlich berühmte Tiefziehanstalt namens Plasticolor, mit der unser Unternehmen schon seit 35 Jahren äußerst erfolgreich kooperiert.

Zum Vergrößern 1x klicken!

Nicht von ungefähr war es die deutsche LANGNESE, die 1973, kurz nach der Gründung unseres Unternehmens, das allererste ‘Reliefdisplay‘ in Auftrag gab (s. Foto rechts), dem kurz darauf weitere folgten. In jüngster Zeit konnten Sie die Eisdisplays unserer Florentiner aber häufiger in anderen Ländern bewundern, vor allem in Griechenland, wo sämtliche Anbieter von Speise-Eis viele Jahre lang auf diese Werbemittel setzten (s. Fotos Nr. 4-6!), während sich der Einsatz von Reliefdisplays in Deutschland gottlob ziemlich gleichmäßig auf alle Branchen verteilt.

Zum Vergrößern 1x klicken!
Zum Vergrößern 1x klicken!

Die größte bekannte Eis-Plastik stammt freilich nicht von einem Italiener, sondern von dem Schweden Claes Oldenburg, der 2001 sein berühmtes, über 12 Meter hohes ‘Dropped Cone‘ auf das Dach der ‘Mayerschen‘ am Kölner Neumarkt fallen ließ (s. Fotos Nr. 1 + 2).

So groß wie er können wir’s leider nicht. Bei uns müssen Sie sich wohl oder übel mit Höhen unter einem Meter begnügen. Aber Meisterwerke sind unsere Reliefs irgendwie auch. Schließlich werden ihre Formen von genialen Bildhauern geschaffen, die Claes Oldenburg zumindest handwerklich in nichts nachstehen. Sie wirken aber im Gegensatz zu ihrem berühmten Kollegen in aller Stille und über-

Zum Vergrößern 1x klicken!

lassen die Show Ihrem Produkt, das tiefgezogen, am POS ungefähr so unwiderstehlich wirken könnte wie …….., na sagen wir, wie ein Eis von Mimo Ferigo oder Vivoli.

Wenn Sie mal kosten wollen: wir schicken Ihnen gern ein paar Muster!

 


 

 

 

 

Italienische Formen -

schon immer ein Klasse für sich!

Für größeres Bild 1x klicken!
Für größeres Bild 1x klicken!

Die römisch-italienische Kultur, Kunst und Architektur ist nördlich der Alpen nur in wenigen Städten so zeitlos präsent wie in Köln. Schließlich wurde die 'Colonia Claudia Ara Agrippinensum' schon im Jahre 38 v.Chr. von den Römern gegründet, und die Zeugnisse ihrer ersten 400-jährigen Blütezeit sind auch heute noch vielerorts im Stadtbild zu bewundern - wie z.B. das berühmte Dionysos-Mosaik im Römisch-Germanischen Museum direkt neben dem Dom.

Aber die kulturelle Nabelschnur von Süd nach Nord ist auch heute noch intakt - wie das von RENZO PIANO entworfene 'Weltstadthaus' von Peek & Cloppenburg beweist - ein architektonisches Meisterwerk in der Form eines gläsernen Walfischs, wie es in dieser Eleganz wohl nur ein Italiener erschaffen konnte.

Für größeres Bild 1x klicken!
Für größeres Bild 1x klicken!

Auch unsere 1973 in Köln gegründete RELIEF DISPLAY verdankt ihren guten Ruf im Wesentlichen der Perfektion seiner italienischen Formen. Die dienen zwar profanen, nämlich werblichen Zwecken, entstehen aber in unserem Florentiner Partnerwerk durch die Kunstfertigkeit klassisch ausgebildeter Bildhauer. Die über diese Formen tiefgezogenen 'Reliefdisplays' zeichnen sich durch eine verblüffend natürliche Plastizität und starken werblichen Impact aus, was u.a. auch viele namhafte Mode-Unternehmen zu schätzen wissen - wie z.B. DOLCE & GABBANA, G-STAR, WOLFORD, ENERGIE - alles Marken, die Sie sicher auch im Weltstadthaus von Peek & Cloppenburg wieder finden.

Wenn auch Ihr Key-Visual oder Ihre Saison-Deko mal in eine attraktive Form gebracht werden soll, sprechen Sie mit uns. Und wenn es Sie zufällig mal nach Colonia verschlagen sollte, schauen Sie doch mal rein! Sie finden uns in der 'Via Cesaris 58'!


 

 

 

 

Deutschland im Frühjahr 2007

 

Ein Land sieht grün!

Für größeres Bild 1x klicken!

Seit dem 1. Februar ist Deutschland auf einen Schlag sichtbar ergrünt. Und das ist nicht dem milden Winter zu verdanken, sondern einer millionen-schweren Kampagne von E-PLUS, mit der der Düsseldorfer Mobilfunk-Anbieter seinen neuen Hammer-Tarif bewirbt: 10 Cent pro Minute in alle deutschen Netze!!!

Um die frohe Botschaft zu kommunizieren, ließen sich die creativen Jungs von JUNG VON MATT (Alster) mal wieder ein ungewöhnliches Key-Visual einfallen: ein paar grüne Hände, deren hochgereckte zehn Finger die neue ’Zehnsation’ symbolisieren. Neben TV, Citylights und Online-Werbung steht der POS im Mittelpunkt der Kampagne, und hier wiederum ein Paar apfel-grüner Hände, von uns in Tagesleuchtfarben gedruckt und in drei ver-schiedenen Größen tiefgezogen.

Wenn Sie demnächst mal wieder in einer City-Lauflage unterwegs sein sollten, brauchen Sie eigentlich nicht so sehr nach dem nächsten E-Plus-Shop zu suchen: die grünen Hände an seiner Schaufensterscheibe können Sie auch im größten Gewimmel gar nicht übersehen!

Möchten auch Sie einmal auf einen Schlag einen solchen Vorsprung an Aufmerksamkeit vor Ihren Wettbewerbern gewinen, sprechen Sie mit uns: Egal ob grüne Hände, gelbe Füße oder rote Köpfe: wir ziehen alles tief, was Ihr Produkt prominent macht.

Für größeres Bild 1x klicken!

 


 

 

 

Derzeit nur in Köln! In Köln und anderswo!
Für größeres Bild 1x klicken!

 

Duplizität der Ereignisse: Während sich eine rosa Adaption von Michel-angelos berühmter David-Statue vor der Ostseite des Kölner Doms gen Himmel reckt, gibt es - kaum 100 m Luftlinie entfernt - in der großen Buchhandlung am Roncalliplatz ein zeitgenössisches Relief zu bewundern, dessen Form gleichfalls ein Florentiner Künstler geschaffen hat: Andrea Stefanini, Bildhauer und Chef-Formenbauer unseres Florentiner Partnerwerks.

Der rosa David ist Teil der Ausstellung 'Das achte Feld', die noch bis zum 12. November im Kölner Museum Ludwig zu sehen ist. Informationen darüber erhalten sie unter www.museum-ludwig.de

Das Reliefdisplay im A 1-Format wurde vom Hamburger Verlag Friedrich Oetinger bei uns in Auftrag gegeben. Es wirbt derzeit nicht nur in Köln, sondern überall in Deutschland, erfolgreich für das Kinderbuch 'Peter und die Sternenfänger'.

Die Perfektion von Druck und Formenbau sowie die plastische Ausstrahlung des Motivs überzeugten den Oetinger-Verlag als Neukunden unseres Hauses voll und ganz.

Wenn Sie Informationen zum Thema Tiefziehen, Muster oder ein konkretes Angebot benötigen, rufen Sie uns doch einfach mal an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

Für größeres Bild 1x klicken!

 


 

 

 

Zwei Attraktionen in Köln

Für größeres Bild 1 x klicken!

Erstens: ein von uns nach dem Konzept der Kölner B+D-Werbeagentur tiefgezogener Fensterkleber im Original-Durchmesser eines Fußballs – derzeit zu besichtigen auf der Kölner Schildergasse (s. Foto) – und natürlich auch überall sonst in Deutschland!

Zweitens: eine von dem Kölner Aktions-Künstler H.A. Schult auf der Kölner Domplatte aufgestellte Armee von 1.000 Schrott-Kriegern, die zuvor auch schon auf der Chinesischen Mauer, in Moskau auf dem Roten Platz, und vor den ägyptischen Pyramiden aufmarschiert ist, und die nun über New York in die Antarktis weiterzieht.

Wenn Sie einen der 1.000 Schrottkrieger zum Stückpreis von ca. 6.000 € erwerben möchten, wenden Sie sich am besten an ihren Schöpfer H.A. Schult.

Wenn Sie hingegen Fragen zur Kunst des Tiefziehens haben, sind sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir freuen uns über Ihren Anruf bzw. über Ihre E-Mail!


 

 

 

Für größeres Bild 1x klicken!

 

Fantastisch plastisch:

Ein Rosenherz im Jugendstilrahmen, Symbol Ihrer und unserer Passion für's Außergewöhnliche - und für außergewöhnlich erfolgreiche Werbung!

Mit Magnet-Kalendarium!

© Relief Display - Klaus Dommermühl KG - Cäsarstrasse 58 - D-50968 KÖLN - Tel.: +49 - (0)221 - 38 36 32